26.10.2022


Wir stellen vor:

"Bruno"

unser neuer Zuchtbock.

Bruno ist ein einjähriger Bock und kommt aus der Zucht von Alban Schnurr. Aktuell ist Bruno bei seinen neuen Freunden der Bockherde auf der Ebetweide. Ab nächten Herbst darf er seiner neuen Aufgabe in der Mutterherde nachgehen.



05.09.2022

Ferienspaß auf dem Ziegenpfad

9 Kinder freuten sich auf einen abwechslungsreichen Nachmittag auf dem Ziegenpfad.
Rund um die Ziegen gab es lustige und spannende Aktionen und Spiele. Zum Schluss des Tages nahmen die Kinder noch ihre Ziegenmedaille – eine kleine Tannenholzscheibe mit aufgestempelten Ziegenkopf mit nach Hause.
Eine gelungene und abwechslungsreiche Ferienbeschäftigung für die Kinder.

Danke Manuela und Anja für die Organisation.









05.09.2022

Am 20. August trafen sich einige Ziegenfreunde um vorbereitende Arbeiten für den Bau eines wolfssichereren Zauns im Ebettal zu erldigen.

Das Ebettal ist eines der ältesten und steilsten Gelände das von den Ziegenfreunden offen gehalten wird.
Im Tal gibt es zwei Weideabschnitte, davon wird der untere nun ertüchtigt.

Wir mussten den alten Zaun mit einer Länge von 1200m abbauen und die alten Zaunpfosten entfernen.
Der neue Zaun wird dann von einer Fachfirma aufgebaut.
Die Ziegenfreunde haben einen entsprechenden Förderantrag für den Zaun gestellt. Durch die Förderung werden die gesamten Kosten von rund 27.500€ abgedeckt.

Dank des neuen Zaunes werden die "sicheren" Ziegen auch künftig das Landschaftsbild um Bermersbach bereichern.

Danke an alle Helferinnen und Helfer!!




05.09.2022

Nachtrag Bockriss:
Das am 03.08. auf Ebet 2 gerissene Böcklein wurde Opfer eines Hundes, zwei DNA Proben bestätigten dies eindeutig.
Wiederholt sind im Murgtal freilaufende Hunde als „Wilderer“ bereits auffällig geworden. Auch auf dem Ziegenpfad sind immer wieder freilaufende Hunde zu beobachten. Die Ziegenfreunde appellieren an das Verantwortungsbewusstsein der Hundehalter, die Tiere immer anzuleinen.
Der Vorderlauf des getöteten Böckchens wurde allem Anschein nach mit einem Messer abgetrennt, was den ganzen Vorfall in einem weiteren seltsamen Licht erscheinen lässt. Wir bitten daher die Bevölkerung und Besucher die Augen offen zu halten.










15.08.2022

Seit Heute darf sich Zuchtbock Ludwig mit den Damen der Mutterherde eine Weide teilen und seiner Primärtätigkeit nachgehen. Zuvor mussten aber alle Herden einen kleinen Gesundheitscheck und Klauenschnitt durchlaufen.
Damit es dann im Winter den Kitzlein, aber auch den Alttieren an nichts fehlt, haben in den letzen Wochen viele fleißige Helfer mit angepackt.
Heu und Stroh wurden als Winterfutter eingelagert, sowie alle Stallungen ausgebaut und gereinigt, Zauninstandhaltungen durchgeführt und vieles mehr.
Trotz der großen Hitze in den letzten Wochen waren die freiwilligen Helfer stets zur Stelle wenn Hilfe benötigt wurde, dafür ein riesiges

Dankeschön

für eure Engagement!!

Aber auch Trauriges gibt es zu Berichten: Am 03.08. kahm es in der Bockherde zu Rissverluste, genaueres ist noch nicht bekannt.

 


 





07.05.2022

Heute morgen sind unsere Sommnergäste wieder in Bermersbach angekommen.

Eine Dexter-Rinder-Herde bestehend aus
2 Bullen, 7 Kühen und 5 Kälber.
Sie unterstützen unsere Ziegen beim Grasfressen und beweiden das Baha- und Rot/Birket-Tal.
Die Rinder stehen somit auch wieder auf dem Ziegenpfad.

Das betreten der Weiden mit Hunden ist wärend der Beweidung mit Rinder untersagt.

Keine Angst die Rinder sind nicht gefährlich, einfach ruhig an den Rindern vorbei laufen. Versuchen sie nicht Kälber zu streicheln oder zu jagen, dies könnte den Schutzinstinkt der Mutter auslösen.



Hier nochmals ein kleine Film über die Verhaltensregeln mit Rindern







21.03.2022

Neues aus dem Stall:

Die Wurfsaison 2022 ist seit dem 16.03. für uns beendet.

Ziegenmama Pamina bekam an diesem Tag ein Böcklein und ein Zicklein, bereits einen Tag zuvor gebar Mutterziege Marie zwei kleine Zicklein.

Nun haben alle Mutterziegen ihren Nachwuchs geworfen.

Billianz für dieses Jahr:
17 Böckchen und 14 Zicklein.




01.03.2022


Neues aus dem Stall:

Es ist viel über die närrischen Tage
passiert.

9 weitere Muttertiere haben nun abgelammt und hielten unsere "Geburtshelfer" ganz schön auf Trab.

Gretel: 2 Böcklein und 1 Zicklein
Luna: 1 Böckchen und 1 Zicklein
Thilda:
1 Böckchen und 1 Zicklein
Botscherle:
1 Böckchen und 1 Zicklein
Resi: 2 Zicklein
Nicky:
1 Böckchen und 1 Zicklein
Elodi:
1 Zicklein
Lena:
1 Böckchen und 1 Zicklein
Heidi:
1 Böckchen und 1 Zicklein

Aktuell rennen somit bereits 16 kleine Böckchen und 11 kleine Zicklein im Stall umher.

Bei 2 weiteren Ziegen sind wir noch "in froher Erwartung"










24.02.2022

Neues aus dem Stall:

Gleich 3 Ziegendame haben heute ihren Nachwuchs bekommen. "Ziegenmama" Brunhilde, Hanni und Olinda dürfen jeweils ein kleines Böckchen ihr Eigen nennen.

Die Gene unseres Zuchtbockes scheinen sehr dominant zu sein, von den bisher 9 geworfenen Gaislein sind 8 kleine Böckchen und nur ein Zicklein.

Wir bleiben gespannt.








23.02.2022


Neues aus dem Stall:

Dritter Tag, dritter Wurf.
Heute hatte Mutterziege Klärchen ihren Wurf und brachte 2 gesunde Böckchen zur Welt.

Aktuell stehen wir nun bei 5 Böckchen und einem Zicklein










22.02.2022



Neues aus dem Stall:

Neuer Tag, neuer Wurf.
Heute hat Mutterziege Kylie es Maja nachgemacht und ebenfalls 2 kleine Gaislein geworfen.
Ein weiteres Böckchen und das erste Zicklein können wir für dieses Jahr unserer Statistik hinzufügen.

Alle sind soweit gesund und munter. Mal sehen was uns morgen so alles im Stall erwartet.





21.02.2022


Neues aus dem Stall:

Heute um die Mittagszeit hat Mutterziege Maja (auch Schlitzohr genannt) 2 gesunde Böcklein zur Welt gebracht.

Mutter und Gaislein sind soweit wohl auf.

Wir sind gespannt und hoffen das die weiteren Würfe in den nächsten 5 Wochen genau so reibungslos über die Bühne gehen.

Wir halten euch auf dem Laufenden.









19.02.2022

Bald ist es wieder so weit!!
Rechnerisch müssten in der Nacht vom 20. auf den 21. Februar die ersten Gaislein des Wurfjahres 2022 das Licht des Ziegenstalles erblicken.
Wir sind schon sehr gespannt was uns erwartet, hoffen, daß alles gut verläuft und alle Tiere gesund und munter sind / bleiben.

Auch wenn die Kleinen "so süß" sind und man sie am liebsten stundenlag knuddeln möchte, bitten wir euch, den Stalldienst und die Herdenbetreuer nicht im Stall zu besuchen.
Aus Gründen von Corona und Stressreduktion für die kleinen Gaislein bitten wir um Beachtung!


Wir werden, wenn es uns möglich ist, dieses Jahr wieder einen Tag des offenen Ziegenstalles ausrichten. An diesem Tag können und dürfen sie dann die Kleinen ausgiebig herzen.
Wir geben euch hier über einen Termin für den Tag des offenen Ziegenstalles bescheid, auch über die aktuellen Wurfereignisse werden wir euch hier informieren.

Bleibt Gesund!!




24.12.2021



Die Ziegenfreunde wünschen allen Unterstützern


"Frohe Weihnachten"


Beibt alle Gesund und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022









28.11.2021


Stifterhain wächst weiter

Vom 14. bis 20. November ist in Bermersbach wieder gebuddelt und gegraben worden: 14 Freiwillige des Bergwaldprojekts aus ganz Deutschland haben insgesamt 150 Hochstamm-Obstbäume gepflanzt.
Die Arbeiten der Ehrenamtlichen sind vom Bergwaldprojekt in enger Zusammenarbeit mit dem Förster Hans-Jörg Wiederrecht angeleitet worden.
 Jeden Tag von 9 bis 17 Uhr pflanzten die Freiwilligen im Alter von 22 bis 63 Jahren Walnussbäume, Schnapsbirnen, Zwetschgen der Sorte Katinka und die alten Apfelsorten Nägele und Brettacher. Auch ein paar Pfirsich- und Mandelbäumchen sind unter den Setzlingen zu finden.
Inzwischen wachsen auf einer Gesamtfläche von 5,5 Hektar im sogenannten Stifterhain rund 500 Obstbäume auf zwei Streuobstwiesen. Ziegen werden hier zwar nicht zur Landschaftspflege eingesetzt, aber ökologisch wertvoll sind die artenreichen kaum bewirtschafteten Flächen allemal. „Und ein Zweck unseres Vereins ist die Landschaftspflege“.
In diesem Jahr wurden auch zwanzig Nistkästen angeschafft und an größeren Bäumen angebracht. Vögel wie Meisen oder auch der Wiedehopf sollen dadurch angelockt und zum Nestbau bewegt werden. Für Vögel sind Streuobstwiesen der ideale Lebensraum.
Die Umweltstiftung Greenpeace hat das Projekt Stifterhain im Herbst 2002 ins Leben gerufen. Die so entstehenden artenreichen Streuobstwiesen sind mit ihren Obstbäumen ein lebendiges Zeichen für Beständigkeit, Wachstum und Zukunft.
Das Bergwaldprojekt ist seit 1993 in der Gemeinde Forbach mit Arbeitseinsätzen aktiv. Der gemeinnützige Verein organisiert deutschlandweit Freiwilligen-Einsätze an mehr als 70 Einsatzorten in Deutschland mit insgesamt rund 3000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in 150 Projektwochen.




04.11.2021

Ein TV-Tipp in eigener Sache:
Am 8.11.2021 im SWR BW um 18:15 Uhr!!




04.09.2021

Ferienspaß auf dem Ziegenpfad

„Was rappelt und zappelt in meinem Bauch herum? Ich meinte, es wären sechs Gänselein…“ Die Kinder vom Ferienspaß auf dem Ziegenpfad erkannten sofort die versteckten Fehler im Märchen „der Wolf und die sieben Geißlein“. Die fehlergespickte Grimmsche Geschichte war der Einstieg zu einem kurzweiligen Nachmittag den sich Anja Laubel und Manuela Riedling ausgedacht hatten. Rund um die Ziegen gab es lustige und spannende Aktionen.
Knifflig wurde es beim Ziegenquiz. Welches unbeliebte Gartenkraut wird auch „Geißfuß genannt? Die Blätter der Zaunwicke sehen doch so aus? Aber es ist die Form des Gierschs, dessen Blätter auf einen Fußabdruck einer Ziege schließen lässt. Die Ziegen als Puzzle zusammen zusetzen war dann etwas einfacher. Wild wurde es beim Anschleichspiel. Die blinden Ziegen in der Kreismitte mussten gut hören um die Richtung des Angreifers auszumachen. Mit einer Spritzflasche zur Verteidigung konnten die Ziegenkinder den  „hungrigen Wolf“ in die Flucht schlagen. Beim Ziegen- Mähmory kam es darauf an die unterschiedlichen Rufe der Ziegenpaare herauszufinden. Mit einem Hindernislauf aus Heuballen und Zaunpfosten wurde das beliebte Knabberspiel ersetzt. Mussten früher die aufgefädelten Kekse in Ziegenmanier vom Ast geknabbert werden, durfte jedes Kind erst wenn der Zungenbrecher „Zehn zahme Ziegen ziehen zehn Zentner Zucker zum Zoo“ aufgesagt wurde, zu seinem Lauf starten. Am Ende konnte mit einem Sprung die erarbeitete Leckerei mit der Hand vom Ast gepflückt werden. Nach den Sprüngen ins weiche Heu in der Heutobehütte und einer kleinen Erfrischung im Bach nahmen die wartenden Eltern Ihren müden aber zufriedenen Nachwuchs wieder entgegen.
















04.07.2021


Am gestrigen Samstag hatten die Ziegenfreunde zu einem größeren Arbeitseinsatz eingeladen und viele Helfer sind dieser Einladung gefolgt.
Das erste Heu für den Winter wurde im Heuspeicher eingelagert, die Absperrungen, Tränken, Liegeflächen und SOS Boxen wurden im Winterstall eingebaut, alte und nicht mehr verwendete Zaunanlagen im Bereich Wulzenberg und Altefail wurden zurück gebaut bzw. entfernt sowie Aufräumarbeiten in und um den Stall ausgeführt.

Dank der vielen helfenden Hände wurden viele Arbeiten erledigt, die auf Grund der Pandemie liegen geblieben waren.
Auf Grund der niedrigen Inzidenzwerten konnten die Helfer im Anschluss sogar auf ein kleines Vesper und kühles Getränk eingeladen werden.

Wir können nur sagen weiter so und ein riesiges

"Dankeschön"

an alle Helfer/innen.






15.05.2021

Seit heute Mittag sind unsere "Saisonarbeiter" wieder um Bermersbach unterwegs. Bereits zum 10. mal besuchen uns die Dexter-Rinder aus dem Saarland und unterstützen uns bei der Offenhaltung der Landschaft.
Die Rinder werden wie die Jahre zuvor, auf und an den Weiden am Ziegenpfad stehen. Verhaltensregeln beim begehen des Ziegenpfades können gerne nochmals im unten angefügten Video nachgesehen werden.
Ansonsten gilt: Weide ruhig durchqueren, nicht rennen und Hunde an die Leine nehmen, was übrigens auf allen Weiden Pflicht ist.

Wo genau die Dexter-Rinder stehen können sie auf der Seite "Ziegenpfad und Herdeninformation" nachlesen.













21.02.2021


Neues aus dem Stall:

Unsere vereinseigene Ziege, liebevoll auch Schlitzohr genannt, hat gestern 2 kleine Geislen zur Welt gebracht.
Der Wurf verlief problemlos und die 2 Mädels sind fit.

5 Ziegen der Mutterherde könnten nun noch Nachwuchs bekommen, sofen Ludwig allen Damen seine Aufwartung gemacht hat.






18.02.2021


Neues aus dem Stall:


In den Mittagsstunden des Dienstages hat nun auch Ziegendame "Alma" ihren Nachwuchs geworfen.
Sie ist nun stolze Mutter von Drillingen (zwei Geislein und ein Böckchen).
Die drei Kleinen sind wohl auf und freunden sich schon mit den anderen Ziegenkindern im Stall an.








06.02.2021


Liebe Ziegenfreunde,
Corona-Regeln gelten auch im Ziegenstall!

Bitte genießt deshalb hier die Bilder unserer süßen Zicklein. Aufgrund der Corona-Regelung ist es leider nicht möglich, im Stall die Kleinen zu besuchen.
Unser Stalldienst hat leider schon einige Besucher wegschicken müssen.
Aktuell hat nur der Stalldienst und die Geburtshelfer Zutritt zum Stall.
Wir versuchen, sobald es nach Corona-Regeln möglich ist, einen Besuch im Ziegenstall bei den kleinen Zicklein zu ermöglichen bzw. einen Tag für Besucher einzurichten.

Bis dahin bitten wir um Geduld.

Lieben Dank für euer Verständnis!

Euer Ziegenverein Bermersbach,
Määäh..




06.02.2021


Neues aus dem Stall:

Die letzten beiden Tage war es etwas ruhiger für unsere Geburtshelfer im Stall. Nur 2 weitere Damen der Mutterherde (Marie und Klärchen) haben ihren Nachwuchs geworfen.

Mütter und Geislein sind wohl auf.







03.02.2021


Neues aus dem Stall:

Im Laufe des gestrigen Tages und auch heute haben weitere Mutterziegen ihren Nachwuchs geworfen.
Solitaire, Botscherle, Brunhilde, Elodi, Nicky, Olinda, Gretel und drei vereinseigene Ziegen sind nun auch stolze Mütter von kleinen Zicklein.

Aktuell machen 10 kleine Böcklein und 12 Geislein den Stall unsicher und erkunden ihre neue Heimat.

Nun haben 14 der 24 Mutterziegen bereits ihren Nachwuchs, wir sind gespannt was uns in den nächsten Tagen noch so alles im Stall erwarten wird.




01.02.2021


Neues aus dem Stall:

Gestern in den späten Abendstunden hat Mutterziege "Gretel" noch ihren Nachwuchs geworfen und heute Morgen während dem Stalldienst legte Ziege "Kylie" gleich nochmal nach.
Aktuell wuseln bereits 8 kleine Kitze (4 Böckchen und 4 Geislein) im Stall umher und wir erwarten jederzeit noch weiteren Nachwuchs, da noch einige Mutterziegen tragend sind.









31.01.2021


Neues aus dem Stall:

In der Nacht auf Sonntag haben Mutterziege Heidrun und Mimi ihre insgesamt 5 Kitze geworfen.
Noch ist nicht ganz klar welche Ziege wieviele Kitze hat bzw. welches Geislein zu welcher Mutter gehört. Wir müssen noch abwarten und beobachten wo die Kleinen saufen gehen und von welcher Mutterziege sie angenommen werden.





29.01.2021


Die Wurfsaison 2021 hat begonnen!
Bereits diese Woche Mittwoch hat Susi, die Leitziege der Mutterherde, 3 kleine Zicklein zur Welt gebracht.
Eines davon war leider sehr schwach und ist trotz aller Bemühungen unsererseits kurz nach dem Wurf verendet.
Die gute Nachricht aber: Ihren 2 Böckchen geht es gut und sie tollen schon übermütig im Stall umher.

Wir sind schon gespannt was uns in den nächsten Tagen und Wochen noch alles im Stall erwartet und halten euch hier weiter auf dem Laufenden.







27.01.2021


Seit vorgestern ist es nun gewiss. Eine Genanalyse ergab zweifelsfrei, dass das in der Dreikönigsnacht gerissene Böcklein aus der Bockherde im Ebet, Opfer des bereits bekannten Wolfes mit der Kennung GW852m wurde.
Ein Bild des gerissenen Böckchens möchten wir euch hier ersparen da es für manch zartes Gemüt wohl etwas zu anstößig wäre.
Wir sind über dieses Ereignis nicht sehr froh, schätzen uns aber glücklich, dass er in besagter Nacht nur ein Tier gerissen hat und alle anderen Böcke wohl auf sind.
Die Bockherde wurde auch am gleichen Tag noch umgesetzt und steht nun in der dorfnähere Paddock-Weide am Stall.



03.01.2021


"Neues Jahr, gleiche Arbeit"

Der Hunger unserer Ziegen ist im neuen Jahr genau so groß wie im Alten. Darum machten sich einige Ziegenfreunde gestern in coronagerechten Grüppchen auf, um neues Zufutter für unsere Ziegen heran zu schaffen.
Ein großer Berg Tannenreisig sitzt nun vor dem Winterstall und wird den Speiseplan unserer Tiere ergänzen.


Hier nochmals ein Dankeschön an alle Helfer!!







24.12.2020

Die Ziegenfreunde wünschen euch allen eine

"Schöne Weihnachtszeit"
und einen
"Guten Rutsch!!"

Bleibt alle gesund, wir sehen und hören uns wieder 2021!!

In diesem Sinne:

Mähähährry Christmas!!


01.12.2020

Auf Grund der Wetterverschlechterung haben wir gestern die Mutter- und Fresserherde in den Winterstall gebracht.
Hier bleiben die beiden Herden vorerst, sollte sich die Wetterlage wieder etwas verbessern, werden wir die Fresserherde nochmals auf eine stallnahe Weide umsetzten. Die Mutterherde bleibt bis zum Frühling im Stall. Beide Herden können tagsüber eine Außenweide besuchen, welche an den Stall anschließen. So können sich unsere Ziegen auch langsam an das Trockenfutter umgewöhnen.









24.09.2020


Im Zuge des laufenden Flurbereinigungsverfahrens in Bermersbach wurden an zwei Aussichtspunkten „Wohlfühlliegen“ aufgestellt. Nun wollten auch die Ziegenfreunde Bermersbach ihren Beitrag dazu leisten. Neben der kürzlich sanierten Zufahrt zum Winterstall entstand ein kleiner Platz mit einer Wohlfühlliege direkt im Anschluss an den Ziegen-Paddock. Im Spätjahr soll noch die Aussicht in Richtung Dorf vollständig frei gesägt werden. Mit der frisch eingesäten bienenfreundlichen Blühmischung erhält der neue Aussichtspunkt ab dem nächsten Jahr sein vollständiges Erscheinungsbild.



29.08.2020


Kontaktverbot und Abstandsregeln gelten für unseren Zuchtbock Ludwig (braun) aktuell nicht, er ist seit Gestern bei den Damen der Mutterherde. Erste Augenzeugen berichten, daß er bereits seine Arbeit aufgenommen hat.
Sollte die Familienplanung so ablaufen wie erwartet, müsste der erste Nachwuchs 2021 dann am 30. Januar das Licht der Welt im Ziegenstall erblicken.
Bis dahin wird aber noch einiges Wasser den Sersbach hinter laufen.
Wir wünschen Ludwig weiterhin viel Spass bei seiner Arbeit und gutes Gelingen.











28.08.2020

Ferienspaß auf dem Ziegenpfad
„Was rappelt und zappelt in meinem Bauch herum? Ich meinte, es wären sechs Gänselein…“ Die Kinder vom Ferienspaß auf dem Ziegenpfad erkannten sofort die versteckten Fehler im Märchen „der Wolf und die sieben Geißlein“. Die fehlergespickte Grimmsche Geschichte war der Einstieg zu einem kurzweiligen Nachmittag von den Ziegenfreunden. Rund um die Ziegen gab es lustige und spannende Aktionen. Beim Ziegen- Mähmory kam es darauf an die unterschiedlichen Rufe der Ziegenpaare herauszufinden. Mit einem Hindernislauf aus Heuballen und Zaunpfosten wurde das beliebte Knabberspiel ersetzt. Mussten früher die aufgefädelten Kekse in Ziegenmanier vom Ast geknabbert werden, durfte jedes Kind erst wenn der Zungenbrecher „Zehn zahme Ziegen ziehen zehn Zentner Zucker zum Zoo“ aufgesagt wurde, zu seinem Lauf starten. Am Ende konnte mit einem Sprung die erarbeitete Leckerei mit der Hand vom Ast gepflückt werden. Nach den Sprüngen ins weiche Heu in der Heutobehütte und einer kleinen Erfrischung im Bach nahmen die wartenden Eltern Ihren müden aber zufriedenen Nachwuchs wieder entgegen.






22.06.2020


Letzten Samstag machten sich 7 fleißige Ziegenfreunde auf den Weg zum Winterstall, um nach dem Ausmisten die Stallungen wieder herzurichten.
Mutter- und Fresserstall wurden mit dem Hochdruckreiniger ausgespritzt und gründlichst gereinigt.
Der Dachboder, welcher als Heulager dient, wurde durchgefegt und aufgeräumt.
Die Holzeinbauten (Gatter, SOS-Boxen, etc.) im Mutterstall wurden wieder eingebaut.
Leckschalenhalter, Tränken und Kratzbürsten wurden breits in beiden Stallungen montiert.
Alles in allem ein arbeitsreicher Samstag für unsere Helfer.

Allen ein großes


Dankeschön!!










14.05.2020

Seit diesem Mittwoch sind wieder unsere Sommergäste (Rinderherden) in Bermersbach.
Wie die Jahre zuvor, handelt es sich um eine kleine Herde Hinterwälderrinder (6 Tiere), die die Weiden am Wulzenberg und Ebet abgrasen sowie einer größeren Herde Dexterrinder (19 Tiere), die die Weiden im Birket und Baha pflegen.
Die Rinder sind friedlich und wollen nur in aller Ruhe ihr Gras fressen. Doch da beide Weidebereiche von Wanderwegen gekreuzt werden bzw. hindurch führen, hier noch einige Verhaltenshinweise in Bild und Ton.












25.04.2020

Hallo, kennen sie mich schon?
Nein?
Na dann stelle ich mich mal vor:
Ich bin Ludwig, der neue Zuchtbock der Ziegenfreunde.
Ich komme aus Oppenau und bin ein 4 jähriger Kalahari Red Bock.
Ich bin bereits seit 2 Wochen in Bermersbach und habe mich an das Höhenklima bei meinen neuen Freunden der Bockherde gewöhnt. In diesem Sommer werde ich den Damen der Mutterherde meine Aufwartung machen und für hoffentlich viel Nachwuchs sorgen.
Soviel erst einmal von mir, wir sehen uns.....

.... bis dahin ein fröhliches Mähhhhh!!!









18.03.2020

Auf Grund der aktuellen Geschehnisse und Empfehlungen haben wir uns entschlossen, den für den 05.04. geplanten Tag des offenen Ziegenstalles abzusagen. Wir wünschen allen Vereinsfreunden eine gesunde Zeit und hoffen Euch 2021 wieder bei uns begrüßen zu können.





08.02.2020


Ja, unsere Ziegen fressen gerne. Die dicken Bäuche kommen aber nicht nur davon!
Die Tiere der Mutterherde sind nun hoch trächtig und ihre Herdenbetreuer schon sehr gespannt.
Errechneter Termin für den ersten Wurf ist der morgige Sontag, immer vorrausgesetzt Zuchtbock Simon hat gleich am ersten Tag gefallen an unseren Mädels gefunden.

Nun heißt es für uns abwarten und der Natur ihren Lauf lassen. Wir werden euch natürlich über den Verlauf der Wurfsaison weiter informieren.










27.11.2019

Der Winter kann kommen!!

Letzten Samstag wurde bei den Ziegenfreunden wieder kräftig angepackt. An den Stallungen wurden die letzten Arbeiten für den Winterbetrieb erledigt, weitere Helfer waren unterwegs, um Tannenreisig als Zufutter für den Winter zum Stall zu bringen. Dank der rund 15 Helferinnen und Helfer waren die Arbeiten schnell erledigt.

Zum Dank für die geleistete Arbeit im Laufe des Jahres, waren die Aktiven am Abend noch zu einem kleinen Stallhock eingeladen. Dies nutze unsere Zuchtwartin, um noch einmal eine kleine Einweisung in den Stalldienst zu geben. Auch unser Vorsitzende nutze das Treffen und informierte die Anwesenden über den Stand verschiedener Projekte, die der Verein zur Zeit bearbeitet.
Nach dem kurzen, offiziellen Teil ging es dann zum Gemütlichen über. Bei Verpflegung vom Grill, sowie Glühwein und Kaltgetränken wurde über so manch lustiges Ereigniss, dass sich das Jahr über ereignete, herzhalft gelacht und ausgetauscht.

Auch hier sei euch nochmals DANKE für euren Einsatz gesagt!!


 

   


 
22.09.2019


"VZL trifft auf Wein"

Gemeinsamer Vereinsausflug der Ziegenfreunde und des Obst- und Gartenbauvereines Bermersbach am 14.09.2019.






13.09.2019


Letzten Sonntag veranstalteten wir traditionell unser alle 2 Jahre stattfindendes Ziegenfest.
Trotz nieseligem Wetter fanden viele Gäste aus Nah und Fern den Weg zu uns in den Ziegenstall nach Bermersbach.
Bei geselligem Zusammensein im Stall konnten sich unsere Gäste an einer großen Auswahl an selbsgebackenen Torten und Kuchen sowie einer Tasse Kaffee erfreuen. Auch unser Essensangebot konnte sich wieder sehen lassen. Zu unserem beliebten Ziegengulasch ergänzten Ziegenvesperplatte oder warme Kartoffeln mit Dip das Angebot.
Unsere kleinen Gäste dürften natürlich auch nicht zu kurz kommen. Eine Kinderbetreuung mit Bastelecke oder das Herstellen von Kräutersalz wurde ihnen geboten. Wohl am wichtigsten aber war das Streicheln der vierbeinigen Landschaftspflegerinnen in der Paddock-Weide.

Unser Fazit: Trotz schlechtem Wetter, ein schönes Fest!!

Wir freuen uns schon auf das nächste Ziegenfest 2021.

An dieser Stelle gilt es auch noch einmal

DANKE

zu sagen, an alle Helferinnen und Helfer, ohne die dieses Fest nicht stattfinden könnte. Wir hoffen auch wieder auf eure Unterstützung in zwei Jahren.
 


 
11.09.2019


Letzten Samstag war die Partnervermittlung Fritz wieder im Auftrag des Ziegenvereines unterwegs.
Verkuppelt wurde Zuchtbock Simon mit den 20 Damen der Mutterherde. Da Simon das erste Mal bei unseren Mädels ist, musste man sich erst kennen und lieben lernen. Wie man auf dem Bild sieht, ist dies relativ schnell geschehen.
Sollten seine Bemühungen gefruchtet haben, erwarten wir Anfang Februar den ersten Nachwuchs der Wurfsaison 2020.



11.09.2019


Am 28.08. hatten wir im Rahmen des Forbi-Ferienprogrammes 13 Kinder bei uns zu Besuch.
Manuela Riedling und Anja Laubel bastelten mit den Gästen im Winterstall Stohboote, mit denen im Sersbach am Ziegenpfad ein Strohbootrennen veranstaltet wurde.
Jeder wurde Sieger und erhielt am Ende Gold(-Bären).
Zum Abschluß ging es in unsere Heutobehütte. Nach diesem lustigen Nachmittag konnten die Eltern ihre müden aber glücklichen Kinder wieder in Empfang nehmen.
 


24.08.2019





19.07.2019

Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung
Liebe Mitglieder,
wir laden zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Sonntag, 28. Juli ein.
Beginn ist um 18:00 Uhr in der Schulstubb in Bermersbach.

Vorgesehene Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Neufassung der Satzung
3. Anträge, Wünsche, Anregungen

Die neue Satzung liegt bei allen Vorstandsmitgliedern und in den Vereinsräumen im Ziegenstall aus und kann dort eingesehen werden.





  10.07.2019

Deutscher Landschaftspflegepreis 2019

Zwei Projekte und drei Personen wurden am Deutschen Landschaftspflegetag 2019 für ihre herausragenden Leistungen zum Erhalt und zur Entwicklung der Kulturlandschaften mit dem Deutschen Landschaftspflegepreis ausgezeichnet. Dr. Gabriele Andretta MdL, Präsidentin des Niedersächsischen Landtages, und Josef Göppel, Vorsitzender des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege, übergaben die Preise am 4. Juli 2019 in Göttingen.

Der Deutsche Landschaftspflegepreis ehrt Menschen, die sich für das Kulturgut Landschaft unermüdlich einsetzen. Ihr Engagement geht über Landschaftspflege weit hinaus: Es schafft Lebensräume für bedrohte Pflanzen und Tiere – für und mit dem Menschen. Sie sind Mutmacher, dass regionale Vielfalt zu erhalten ist, wenn sich Naturschutz, Land- und Forstwirtschaft sowie Kommunalpolitik gemeinsam einbringen“

Ziegenfreunde Bermersbach – 1. Preis Kategorie „Innovative Projekte“

Für den Erhalt der historischen Kulturlandschaft des mittleren Murgtals engagieren sich die Mitglieder des Vereins seit 1998 sehr erfolgreich. Burenziegen, die ausschließlich der Landschaftspflege dienen, weiden auf den steilen, nährstoffarmen Böden. Durch diese Form verträglicher Bewirtschaftung werden wertvolle Lebensräume vieler Arten effektiv geschützt. Mit dem Zusammenschluss unzähliger Einzelgrundstücke zu großen, zusammenhängenden Weideflächen und dem Angebot der Ziegenpatenschaften leistete der Verein Pionierarbeit und trägt wesentlich zur Identifikation der Bevölkerung mit ihrer Kulturlandschaft bei.



 07.06.2019

Ab heute grasen die Dexter-Rinder auch wieder entlang des Ziegenpfades.
Angst vor den Tieren muss keiner haben, aber ein gebührender Respekt ist angebracht.
Durchqueren sie die Weide ruhig und zügig. Halten sie einen Abstand zu den Tieren, besonders den Kälbern, ein. Rennen sie nicht und vermeiden laute Geräusche, die die Tiere aufschrecken könnten.
Die Weiden sind zusätzlich mit einer Informationstafel versehen (siehe rechts).
 



   
23.05.2019


Am 20. Dezember letzten Jahres machte sich unser neuer Zuchtbock Simon, mit einem hohen Satz über den Weidezaun, auf um die Damen der Fresserherde zu Besuchen.

Dies wurde jedoch gleich bemerkt und wir haben unseren Simon gleich wieder eingefangen und zu seiner Herde zurück gebracht.

Anwesende meinten nur: Er wolle auch nur seinen Spass.

Doch diesen Sonntag ist es geschehen:

Aus Spass wurde Ernst,

(und Erika) (ein Böckchen und ein Geislein) (Bild oben) und gestern Morgen gleich noch eimal 2 Ernst (2 Böckchen) (Bild unten).

Getreu dem Motto: Unverhofft kommt oft, wuseln jetzt wieder 4 kleine Ziegen im Winterstall umher. Damit die 2 Mütter nicht so einsam sind, haben sie auch noch einige Gesellschaftsdamen aus der Fresserherde bei sich im Stall.

Wenn die 4 Kleinen in einigen Wochen stark genug sind, wird die Stallgemeinschafft dann wieder mit der Fresserherde vereint.



20.05.2019

Unsere "Sommergäste" sind wieder in Bermersbach.

Wie schon gewohnt werden uns im Sommer zwei Rinderherden bei der Beweidung unterstützen.

Die Herde Hinterwälderrinder (Bild oben) ist auf den Weiden am Wulzenberg und im Ebettal anzutreffen.

Die Herde Dexterrinder (Bild unten) wird die Weiden im Birket und Baha abgrasen.

Bevor die Dexter die Weiden am Ziegenpfad besuchen, werden wir hier nochmals darüber informieren.
 



                                                                                                           

20.05.2019


Letzten Freitag besuchte uns Ziegenfreundin Nicole Zürn mit ihrer Schulklasse aus Staufenberg im Stall.
Nach dem Verzehr des mitgebrachten Frühstückes hies es ab an die Arbeit. Der morgendliche Stalldienst wurde von unseren Besuchern übernommen und die Strohauflage im Stall musste auch noch erneuert werden.
Nach dem Stalldienst ging es dann schnell zum Ziegenstreicheln über, dem vermutlich schöneren Punkt für die Kinder.
Wir hatten einen schönen Morgen und freuen uns schon auf den Besuch im nächsten Jahr.